Renate Kohn, Corne­lius Hummel: Hommage an Mascha Kaléko

  /  Renate Kohn, Corne­lius Hummel: Hommage an Mascha Kaléko

Renate Kohn, Corne­lius Hummel: Hommage an Mascha Kaléko

von 
1051 1051 people viewed this event.
Veranstaltungen Mainz 2023
Sa, 22.04.2023 | Einlass 18.00 Uhr | Beginn 19.30 Uhr | 20 €

Ich sitz in einem Haus aus Glas…und werfe doch mit Steinen

Schau­spie­le­rin Renate Kohn und Cellist Corne­lius Hummel laden ein zu einem lite­ra­risch-musi­ka­li­schen Streif­zug durch das bewegte Leben dieser groß­ar­ti­gen Poetin, die in den drei­ßi­ger Jahren mit Heine, Kästner, Tuchol­sky und Ringel­natz vergli­chen wurde.

Mascha Kaléko, am 7.Juni 1907 in Gali­zien geboren, findet mit 20 Jahren in Berlin Anschluss an die lite­ra­ri­sche Bohême des „Roma­ni­schen Cafés“. 1933 erste große Erfolge mit ihren Gedich­ten. 1935 Berufs­ver­bot durch die Nazis.1938 erfolgte die Emigra­tion mit Mann und Sohn nach New York. 1960 die Über­sied­lung nach Israel, wo sie nach dem Tod ihres Sohnes und  ihres Mannes vereinsamt lebt. Sie stirbt am 21. Januar 1975 in Zürich.

Das Geheim­nis und die Quali­tät Mascha Kalékos Dich­tung liegen in ihrer Einfach­heit. Mit einer Zeile vermag sie schwie­rigste Dinge zu sagen, die mitten ins Herz treffen. Treff­si­cher und realis­tisch, ironisch und gewitzt zugleich. Ein Abend, der Mut macht und auch zum Nach­den­ken einlädt.

Teilen: