“Mensch, Lili!”

  /  Veranstaltungsarchiv   /  “Mensch, Lili!”

Neue Lieder einer fast Verges­se­nen

Fast wäre sie in Verges­sen­heit geraten, die Wiener Jüdin Lili Grün, die 1942 mit 38 Jahren im weiß­rus­si­schen KZ Maly Trosti­nez ermor­det wurde. Ihr sehn­lichs­ter Wunsch war es immer gewesen, Schau­spie­le­rin zu werden.

Mehr als 70 Jahre nach ihrem gewalt­sa­men Tod kommt die Autorin zu Ruhm. Ihre Romane, Gedichte und Geschich­ten voller Charme und Witz werden wieder verlegt, ihr Leben auf der Bühne und sogar in Comics nach­ge­zeich­net.

Das Irmgard Haub-Trio, Irmgard Haub (Gesang), Constanze Stein­gass (Violon­cello) und Johan­nes Reinig (Piano) —  war faszi­niert von Lili Grüns Texten, ihrer emotio­na­len und moder­nen Sprache, und vertonte einige ihrer Gedichte, von welchen  vermut­lich verschie­dene für das poli­tisch-lite­ra­ri­sche Kaba­rett-Kollek­tiv „Die Brücke“ Anfang der 30er Jahre des vergan­gen Jahr­hun­derts in Berlin entstan­den sind.

Gäste:
Irmgard Haub / Gesang
Constanze Stein­gass / Violi­nen­cello
Johan­nes Reinig / Pianist

Mode­ra­tion:
Hagen Bulwan / Projekt­be­auf­trag­ter DKA

Teilen: