Kabarettgeschichte(n) Erich Brehm — Bern­burg

  /  Kabarettgeschichte(n) Bernburg   /  Kabarettgeschichte(n) Erich Brehm — Bern­burg

Erich Brehm Distel-Gründer

und “Vater des DDR-Kaba­rett”

Gäste:
Dagmar Boch­witz / Distel
Otto Stark / ehem. Distel-Direk­tor
Edgar Harter / Distel-Schau­spie­ler

Mode­ra­tion:
Dr. Jürgen Klammer / wissen­schaft­li­cher Mitar­bei­ter DKA

Erin­ne­run­gen an Distel-Gründer Erich Brehm

Im Septem­ber 2017 begann eine weitere Serie der Kabarettgeschichte(n) in der Berli­ner Distel. Zur Einstim­mung auf den 65. Geburts­tag des ältes­ten Kaba­retts der DDR war verein­bart worden, jedem der bislang insge­samt acht Direk­to­ren bzw. künst­le­ri­schen Leiter eine Veranstaltung zu widmen. Zeit­zeu­gen und Künst­ler-Kolle­gen waren einge­la­den, um von ihren Begeg­nun­gen und über ihre Zusam­men­ar­beit mit dem jewei­li­gen Direk­tor bzw. künst­le­ri­schen Leiter zu berich­ten. So erzählte Dagmar Boch­witz, die Tochter der engsten Mitar­bei­te­rin von Distel-Gründer Erich Brehm, von der anfäng­lich sehr priva­ten Atmo­sphäre im Ensem­ble, von Kinder­weih­nachts­fei­ern, kollek­ti­ven 1. Mai-Demons­tra­tio­nen, von Garde­r­o­be­diens­ten und heim­lich belausch­ten Proben.

Teilen: